RC2 Fenster und Türen kleben

Einbruchhemmende Elemente der Klasse RC2

RC2 Fenster und RC2 Türen haben neben ihren eigentlichen Aufgaben zusätzlich eine einbruchhemmende Funktion. Sie sollen das Aufhebeln mit potenziellen Einbruchswerkzeugen, wie beispielsweise Keilen, Schraubenziehern oder Zangen, erschweren. RC2 Fenster und RC2 Türen müssen eine manuelle Prüfung bestehen, die nachweist, dass sie einen versuchten Einbruch mit den genannten Werkzeugen über einen Zeitraum von mindestens drei Minuten verhindern.

RC2 Fenster Türen kleben

Nachgewiesene Einbruchshemmung

Die Einbruchsprüfung gliedert sich in zwei Teile. In der Vorprüfung werden mögliche Schwachstellen von RC2 Fenstern und RC2 Türen ermittelt. Die Hauptprüfung setzt dann direkt an einer bestimmten Schwachstelle an und untersucht dort, ob die Widerstandszeit bei genauer Kenntnis dieser Stelle unterschritten werden kann. Diese Vorgehensweise hat ihren guten Grund. Denn eine Studie des Polizeipräsidiums Köln aus dem Jahr 2006 hat ergeben, dass Einbrecher ihre Versuche vor allem dann abbrechen, wenn sie frühzeitig gestört werden, oder wenn die vorhandenen Sicherheitseinrichtungen den Einbruch erschweren.

Der einfachste Weg ins Haus

Die meisten Einbrecher wählen den Weg ins Einfamilienhaus über die Fenster oder Terrassen und Balkone. Ungesicherte Fenster und Fenstertüren sind also für Einbrecher der einfachste Weg ins Haus. Dabei scheuen sich die Unholde nicht, auch an gut einsehbaren Stellen des Hauses einzudringen. Der höchsten Einbruchsgefährdung sind gemäß der Studie Fenster im Erdgeschoss ausgesetzt. Hier besteht also auch der größte Sicherheitsbedarf.

Der einfachste Weg durchs Fenster

Die meisten Einbrecher wählen die Methode des Aufhebelns, um sich den Weg durchs Fenster frei zu machen. Manchmal wird ihnen diese Aufgabe durch gekippte Fenster oder Fenstertüren noch zusätzlich erleichtert. Die wenigsten Verbrecher wählen das Einschlagen des Glases, um sich Zugang zum Haus zu verschaffen. Diese Methode ist ebenso unbeliebt bei Einbrechern wie Fensterrahmen anbohren oder Schließzylinder ziehen. Heutzutage wird der vergleichsweise leise und schnelle Zugang mittels Aufhebeln bevorzugt. Von diesem Wissen können natürlich auch die Hausbesitzer profitieren, indem sie die bekannten Schwachstellen ihres Eigenheims besonders absichern.

 

Einfache Sicherung durch Klebung

RC2 Fenster Türen vor Einbrechern sichern

RC2 Fenster und RC2 Türen können durch Klebung besonders schnell und günstig gesichert werden. Werden Glas und Rahmen miteinander verklebt, kann eine beinahe unüberwindliche Verbindung entstehen, die den Schutz vor Einbruch maßgeblich erhöht. Alternativ dazu kann ein Metallwinkel in den Glasfalz eingepasst und eingeschraubt werden. Lesen sie dazu auch unseren Artikel zu Acryl und Silikon Nachdem das Fenster eingesetzt wurde, muss zusätzlich eine Glashalteleiste angebracht und mit dem Fensterrahmen verschraubt werden. Diese Methode nimmt nicht nur mehr Zeit in Anspruch, sie kostet auch wesentlich mehr als die günstigere Klebung. Je nach Art und Material des Fensters wird die Klebung an unterschiedlichen Positionen vorgenommen.

Um eine Fensterscheibe überhaupt verkleben zu können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Es muss darauf geachtet werden, dass der verwendete Klebstoff mit allen Materialien verträglich ist, mit denen er in Berührung kommt, sonst droht Migration.
  • Bei der Verklebung des Fensters muss unbedingt der umlaufende Dampfdruckausgleich gewährleistet bleiben, damit sich kein Wasser im Scheibenzwischenraum ansammeln kann.
  • Die Endfestigkeit des Klebstoffs darf nicht zu hart ausfallen, andernfalls kann es zu Zugbrüchen kommen.
  • Für die Verklebung von Fenstern ist es wichtig, dass der verwendete Klebstoff rasch und sicher aushärtet. Die Funktionalität des Klebers muss über die gesamte Lebensdauer des Fensters gewährleistet sein.