Ottocoll M570 2K Hybrid Montageklebstoff

Ottocoll M570 ist ein 2K-Klebstoff auf Basis Hybrid-Polymer STPU und Ottocoll M570 2K Hybrid Montageklebstoff haftet hervorragend auf Materialien wie Holz, Glas, Holzwerkstoffe, Metalle, etc. Ottocoll M570 2K Klebstoff hat eine schnelle Schwundfreie Aushärtung auch in hohen Schichtstärken. Der günstige Ottocoll M570 2K Hybrid Montageklebstoff wird im Karosserie- und Fahrzeugbau, Waggon- und Containerbau, Metall- und Apparatebau sowie Schiffsbau verwendet.

 


Ottocoll M570 2K Hybrid Montageklebstoff
Ottocoll M570 2K Hybrid Montageklebstoff

Downloads
SDB Ottocoll M570 2K Hybrid Montageklebstoff - pdf
TDS Ottocoll M570 2K Hybrid Montageklebstoff - pdf
47,61EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Innerhalb von 24 Stunden versandfertigInnerhalb von 24 Stunden versandfertig **


Ottocoll M570 2K Hybrid Montageklebstoff

Produktinfo:

Ottocoll M570 ist ein 2K-Klebstoff auf Basis Hybrid-Polymer STPU und Ottocoll M570 2K Hybrid Montageklebstoff haftet hervorragend auf Materialien wie Holz, Glas, Holzwerkstoffe, Metalle, etc. Ottocoll M570 2K Klebstoff hat eine schnelle Schwundfreie Aushärtung auch in hohen Schichtstärken. Der günstige Ottocoll M570 2K Hybrid Montageklebstoff wird im Karosserie- und Fahrzeugbau, Waggon- und Containerbau, Metall- und Apparatebau sowie Schiffsbau verwendet.

  • 2K-Klebstoff auf Basis Hybrid-Polymer STPU
  • Schnelle Aushärtung auch in hohen Schichtstärken
  • Sehr gute primerlose Haftung auf zahlreichen Untergründen — auch bei Wasserbelastung
  • Für spannungsausgleichende Klebungen und bei dynamischen Belastungen
  • Hohe Kerb- und Reißfestigkeit
  • Geruchsarm
  • Frei von Isocyanaten
  • Siliconfrei
  • Gute Witterungs- und Alterungsbeständigkeit
  • Anstrichverträglich nach DIN 52452


Anwendungsgebiete:

  • Für die Anwendung im Innen- und Außenbereich
  • Zum spannungsausgleichenden Kleben und Montieren unterschiedlichster Materialien wie Holz, Holzwerkstoffe, Glas, Metalle (z.B. Alu, Edelstahl, Eloxal, Messing, Kupfer), Kunststoffe (z.B. Hart- PVC, Weich-PVC, GFK etc.), mineralische Untergründe (z.B. Ziegel, Fliese, Keramik), brandgeschützte Bauplatten (Gipskarton etc.)
  • Für Karosserie- und Fahrzeugbau, Waggon- und Containerbau, Metall- und Apparatebau, Schiffsbau
  • Abdichten von Klima- und Lüftungsanlagen
  • Kleben von Stein, Naturstein und Keramik
  • Spannungsausgleichendes Kleben von Spiegeln auf Keramik, Glas, Kunststoff, Edelstahl, Aluminium, Holz, Beton etc.


Normen und Prüfungen:

  • Zugfestigkeit geprüft im Institut für Fenstertechnik, Rosenheim
  • Entspricht den Anforderungen der DIN EN 204-D4 an witterungsbeständige Klebungen von Holz und Holzwerkstoffen
  • Entspricht den Anforderungen der DIN EN 14257 (WATT 91) an wärmefeste Klebungen für Holz und Holzwerkstoffe


Besondere Hinweise:

Vor dem Einsatz des Klebstoffes / Dichtstoffes hat der Anwender sicherzustellen, dass die Werkstoffe/ Materialien im Kontaktbereich (fest, flüssig sowie gasförmig) mit dem Klebstoff / Dichtstoff verträglich sind und diesen nicht schädigen oder verändern (z.B. verfärben). Bei Werkstoffen/Materialien, die in der Folge im Bereich des Klebstoffes / Dichtstoffes verarbeitet werden, hat der Anwender im Vorfeld abzuklären, dass deren Inhaltsstoffe bzw. Ausdünstungen zu keiner Beeinträchtigung oder Veränderung (z.B. Verfärbung) des Klebstoffes / Dichtstoffes führen können. Gegebenenfalls hat der Anwender Rücksprache mit dem jeweiligen Hersteller der Werkstoffe/Materialien zu nehmen. Farben, Lacke, Kunststoffe und andere Beschichtungsmaterialien müssen mit dem Klebstoff / Dichtstoff verträglich sein. Bei UV- belasteten Klebungen/ Abdichtungen von Glas empfehlen wir die Verwendung unserer hochwertigen Silikon Klebstoffe / Silikon Dichtstoffe wie OTTOSEAL S 110 / OTTOSEAL S 120 (für Glasfalzabdichtungen), OTTOSEAL S 10 (u.a. für Klebungen), OTTOSEAL S 7 (für Wetterversiegelungen) oder OTTOCOLL S 81 (für geklebtes Fenster). Bei UV-belasteten Klebungen / Abdichtungen von transparenten Kunststoffen wie z. B. Acrylglas empfehlen wir unseren Silikon Dichtstoff OTTOSEAL S 72. Nicht für die Abdichtung / Klebung von Kupfer unter UV-/Temperatureinwirkung geeignet. Bei der Aushärtung werden allmählich geringe Mengen Alkohol frei.


Vorbehandlung:

Die Haftflächen müssen gereinigt und jegliche Verunreinigungen, wie Trennmittel, Konservierungsmittel, Fett, Öl, Staub, Wasser, alte Klebstoffe / Dichtstoffe sowie andere die Haftung beeinträchtigende Stoffe entfernt werden. Reinigen von nicht-porösen Untergründen: Reinigung mit OTTO Cleaner T (Ablüftezeit ca. 1 Minute) und sauberem, flusenfreiem Tuch. Reinigen von porösen Untergründen: Oberflächen mechanisch, z.B. mit einer Stahlbürste oder einer Schleifscheibe, von losen Partikeln säubern. Die Haftflächen müssen sauber, fettfrei, trocken und tragfähig sein.


Anwendungshinweise:

Verarbeitung 2K Klebstoffe und Dichtstoffe aus side-by-side Kartusche: Zuerst werden die Verschlussstöpsel der beiden Komponenten entfernt. Kartusche in die 2K Pistole einlegen. Material ausdrücken, bis bei beiden Komponenten Material austritt. Material abwischen und Statikmischer mit Überwurfmutter befestigen. Homogenität der Mischung prüfen. Die Komponente A ist empfindlich gegenüber Luftfeuchtigkeit und muss deshalb vor Feuchtigkeit geschützt werden. Die Komponente B reagiert nicht mit Luftfeuchtigkeit und ist unter Normalbedingungen (23 °C, 50 %
rLF) stabil.


Verarbeitung als Spiegel-Klebstoff:

Es dürfen nur Spiegel geklebt werden, deren Reflexions-und Schutzschicht DIN 1238 5.1 und der DIN EN 1036 entsprechen. Im Zweifelsfall bitte unbedingt dazu Informationen des Spiegelherstellers
einholen. Mineralische Untergründe, wie z. B. Beton, Putz, Mauerwerk, Gipskarton, Porenbeton sowie unbehandeltes Holz müssen unbedingt mit OTTO Primer 1105 grundiert werden. Die Verwendung dieses Primers dient dabei nicht nur der Haftverbesserung, sondern auch der unbedingt notwendigen Absperrung der Alkalität. Nicht abgesperrte Alkalität kann in Kombination mit Feuchtigkeit u. U. zur Beschädigung der Spiegelrückseite führen.
Den Spiegelklebstoff bei der Klebung niemals punktförmig oder flächig, sondern in senkrechten Streifen auftragen. Die Länge eines Klebestreifens soll 200 mm nicht übersteigen. Je m² Spiegelfläche sind mindestens 3 Klebestreifen so aufzutragen, dass nach Anpressen des Spiegels die Streifenbreite 10 mm nicht überschreitet und der Abstand zwischen den Klebestreifen mindestens 200 mm beträgt, damit die für die Vulkanisation erforderliche Luftzirkulation möglich ist. Für eine optimale Tragfähigkeit ist eine Haftfläche von mindestens 10 cm²/kg Spiegelgewicht erforderlich. Zur Vermeidung der Einsperrung des Vernetzer-Spaltprodukts ist ein Mindestabstand zwischen Spiegel und Untergrund von 1,6 mm zwingend einzuhalten. Dieser lässt sich auf zweckmäßigste Weise durch das Aufkleben von Abstandshaltern erreichen. Der hier vorgeschriebene Mindestabstand dient dem Abtransport des Vernetzer- Spaltprodukts. Damit werden die vom Institut des Glaserhandwerks in
Hadamar geforderten Mindesthinterlüftungsabstände für Spiegel in keinem Fall aufgehoben. Die für Klebung erforderlichen Festigkeitswerte werden nach etwa 8 Stunden erreicht (23° C, ca. 50 % rLf). Bis dahin ist eine Vorfixierung notwendig. Diese kann mit wieder entfernbaren, mechanischen Hilfen, wie z. B. Klötzen, Keilen oder einseitig wirkenden Klebebändern von vorne (Spiegelseite) oder mit doppelseitigen Klebebändern von hinten (Rückseite) erfolgen.

Bei der Montage von Spiegeln an Decken und bei der Wandmontage von Spiegeln, deren Oberkante über 4 m über der Bodenfläche liegt, müssen die Spiegel zusätzlich mechanisch z.B. durch Schrauben
bzw. Einlegen in Rahmen gesichert werden. Für die Verbindung mit Splitterschutzfolien u. ä. bitte Rücksprache mit unserer Anwendungstechnik oder Vorversuche. Zur äußeren Spiegelversiegelung in Verbindung mit Natursteinen empfehlen wir OTTOSEAL S 70, in Verbindung mit anderen Materialien wie Keramik, Metall, Glas etc. empfehlen wir OTTOSEAL S 120 und OTTOSEAL S 121. Zu beachten ist, dass die Versiegelung erst nach vollständiger Aushärtung des Spiegelklebstoffs und dem Entweichen der Spaltprodukte erfolgen darf. Diese Zeit beträgt etwa 3 Tage. Eine sofortige Versiegelung ist möglich, wenn eine Spiegelkante offen bleibt, so dass ein Ablüften des Vernetzer- Spaltproduktes erfolgen kann. Bei Spiegeln ohne Glasrücken sollten nur die vertikalen Spiegelränder versiegelt werden, um eine Beschädigung der Spiegelbeschichtung durch Kondenswasserbildung zu vermeiden.


Lagerung:

Lagerstabilität Komponente A bei 23 °C und 50 % rLf 9 Monate
Lagerstabilität Komponente B bei 23 °C und 50 % rLf 9 Monate

Das konkrete Aufbrauchdatum ist dem Gebindeaufdruck zu entnehmen und zu beachten. Wir empfehlen die Otto Chemie Kleb- und Dichtstoffe in den ungeöffneten Originalgebinden trocken (< 60 % rLF) im Temperaturbereich von + 15° C bis + 25° C zu lagern. Werden die Produkte über längere Zeiträume (mehrere Wochen) bei höherer Temperatur/ Luftfeuchtigkeit gelagert und / oder transportiert, kann eine Verringerung der Haltbarkeit bzw. eine Veränderung der Materialeigenschaften nicht ausgeschlossen werden.


Lieferform:

1 x 490 ml side-by-side Kunststoff Kartusche


Farbe:

hellgrau

Geben Sie die erste Bewertung für dieses Produkt ab. Der Text muss mindestens aus 50 Buchstaben bestehen.

Wir empfehlen auch