Ottoseal S10 Konstruktionsklebstoff

Ottoseal S 10 Konstruktionsklebstoff ist ein extrem UV-beständiger und reißfester Konstruktionsklebstoff.  Ottoseal S 10 Konstruktionsklebstoff zum Kleben und Abdichten von Glaselementen auch Röntgenschutzglas. Ottoseal S 10 Konstruktionsklebstoff ist besonders gut geeignet für Verfugungen an Glaselementen,Schrägverglasungen, Dachverglasungen und Wintergärten.


Ottoseal S10 Konstruktionsklebstoff
Ottoseal S10 Konstruktionsklebstoff
7,13EUR
Grundpreis: 2,30EUR / 100 ml
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Innerhalb von 24 Stunden versandfertigInnerhalb von 24 Stunden versandfertig **


Ottoseal S10 Konstruktionsklebstoff

Produktinfo: 

Ottoseal S 10 Konstruktionsklebstoff ist ein extrem UV-beständiger und reißfester Konstruktionsklebstoff.  Ottoseal S 10 Konstruktionsklebstoff zum Kleben und Abdichten von Glaselementen auch Röntgenschutzglas. Ottoseal S 10 Konstruktionsklebstoff ist besonders gut geeignet für Verfugungen an Glaselementen,Schrägverglasungen, Dachverglasungen und Wintergärten.

  • Neutral vernetzender 1K Silikon Klebstoff und Dichtstoff
  • Sehr gute Witterungsbeständigkeit, Alterungsbeständigkeit und UV-Beständigkeit
  • Sehr gute Haftung auf vielen Untergründen, z.T. in Verbindung mit Primer
  • Nicht korrosiv
  • Hohe Kerbfestigkeit  und Reißfestigkeit
  • Verträglich mit PVB-Folien bei VSG-Einheiten

 

Anwendungsgebiete:

  • Abdichten von Anschlussfugen und Dehnungsfugen im Hochbau
  • Auch geeignet für die wetterbeständige Abdichtung (weather sealing) an Glasfassaden (structural glazing), Schrägverglasungen, Dachverglasungen und Wintergärten
  • Geeignet für die Verfugung an Glaselementen aus VSG und ESG. Hierzu bitten wir um Rücksprache mit unserer Anwendungstechnik
  • Einbau von Röntgenschutzglas
  • Elastisches Kleben und Abdichten in der Elektroindustrie, im Maschinen-, Fahrzeug- und Schiffsbau
  • Nicht geeignet für die strukturelle Klebung von Structural-Glazing-Elementen.

 

Normen und Prüfungen:

  • Prüfprotokoll über die Eignung für den Kontakt mit nicht vorgespanntem Acrylglas (Firma Röhm/ Darmstadt)
  • Von Schott Desag AG Deutsches Spezialglas, Grünenplan geprüft und empfohlen für den Einbau von Röntgenschutzglas RD 50 und RD 30
  • UL 94 Flame Classification HB RTI 105 °C, File No. E 176319

 

Besondere Hinweise:

Vor dem Einsatz des Klebstoffes / Dichtstoffes hat der Anwender sicherzustellen, dass die Werkstoffe/ Materialien im Kontaktbereich (fest, flüssig sowie gasförmig) mit dem Klebstoff / Dichtstoff verträglich sind und diesen nicht schädigen oder verändern (z.B. verfärben). Bei Werkstoffen / Materialien, die in der Folge im Bereich des Klebstoffes / Dichtstoffes verarbeitet werden, hat der Anwender im Vorfeld abzuklären, dass deren Inhaltsstoffe bzw. Ausdünstungen zu keiner Beeinträchtigung oder Veränderung (z.B. Verfärbung) des Klebstoffes / Dichtstoffes führen können. Gegebenenfalls hat der Anwender Rücksprache mit dem jeweiligen Hersteller der Werkstoffe/Materialien zu nehmen. Bei der Aushärtung werden allmählich geringe Mengen einer Oximverbindung freigesetzt. Während der Verarbeitung und Aushärtung für gute Belüftung sorgen. Nach erfolgter Aushärtung ist das Produkt völlig geruchlos, physiologisch unbedenklich und indifferent. Die Vulkanisationszeit verlängert sich mit zunehmender Schichtstärke des Silikons. Einkomponentige Silikone sind nicht für flächige Klebungen geeignet, es sei denn, die speziellen konstruktiven Voraussetzungen dafür sind gegeben. Sollte der Silikondichtstoff in Schichtstärken von mehr als 15 mm eingesetzt werden, wenden Sie sich bitte vorher an die Anwendungstechnik. Berührungskontakt mit bitumenhaltigen und weichmacherabgebenden Materialien wie z.B. Butyl, EPDM, Neopren, Isolier- und Schwarzanstrichen vermeiden. Farben, Lacke, Kunststoffe und andere Beschichtungsmaterialien müssen mit dem Klebstoff / Dichtstoff verträglich sein.
VSG-verträglich bei PVB-Folien. Bei Gießharzen und bei Isolierglas-Randverbund-Materialien auf Basis Polysulfid oder Polyurethan bitte Rücksprache. Bei der Verwendung von Glättmittel sind entstandene Wasserstreifen sofort nach der Versiegelung zu entfernen. Sollte die Reinigung zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, können dauerhafte Schlieren zurück bleiben.

Vorbehandlung:

Die Haftflächen müssen gereinigt und jegliche Verunreinigungen, wie Trennmittel, Konservierungsmittel, Fett, Öl, Staub, Wasser, alte Klebstoffe / Dichtstoffe sowie andere die Haftung beeinträchtigende Stoffe entfernt werden. Reinigen von nicht-porösen Untergründen: Reinigung mit OTTO Cleaner T (Ablüftezeit ca. 1 Minute) und sauberem, flusenfreiem Tuch. Reinigen von porösen Untergründen: Oberflächen mechanisch, z.B. mit einer Stahlbürste oder einer Schleifscheibe, von losen Partikeln säubern. Die Haftflächen müssen sauber, fettfrei, trocken und tragfähig sein.

Verarbeitung:

Verarbeitungstemperatur: +5ºC bis +35ºC.
Anbringungsmethode: Mit Handpresspistole, Druckluftpistole oder Akkupistole ausspritzen.
Reinigung: Mit Terpentinersatz vor Aushärtung, danach mit Silikonentferner bzw. mechanisch entfernbar.
Glätten: Mit  Glättmittel und Abziehspachtel  vor Hautbildung. 

Lagerung:

Kühl und trocken mindestens 12 Monate lagerfähig. 

Lieferform:

310 ml Kartusche  (20 Ktu. je Karton)

Farbe:

weiß, grau, schwarz, transparent

Geben Sie die erste Bewertung für dieses Produkt ab. Der Text muss mindestens aus 50 Buchstaben bestehen.

Kunden kauften auch folgende Produkte

Wir empfehlen auch