weber.dur 114 dient als Feinglätte auf Kalk- und Kalk-Zement-Unterputzen im Innenbereich. Zum porenfüllenden oder deckenden Glätten für nachfolgende Anstrich-, Maler- und Tapezierarbeiten.


weber.dur 114 Kalk Zement Putzglätte
weber.dur 114 Kalk Zement Putzglätte
20,46EUR
Grundpreis: 0,82EUR / pro kg
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Innerhalb von 3 bis 5 Tagen versandfertigInnerhalb von 3 bis 5 Tagen versandfertig **


weber.dur 114 Kalk Zement Putzglätte
Produktinfo weber.dur 114 Trockenmörtel:

weber.dur 114 ist ein werksmäßig hergestellter, mineralischer Trockenmörtel nach DIN EN 998-1. Zum porenfüllenden oder deckenden Glätten für nachfolgende Anstrich-, Maler- und Tapezierarbeiten.

  • ist von Hand zu verarbeiten
  • ist hoch wasserdampfdurchlässig
  • ist leicht zu glätten
  • naturweiß

 

Anwendungsgebiete weber.dur 114 Kalk-Zement:

weber.dur 114 dient als Feinglätte auf Kalk- und Kalk-Zement-Unterputzen im Innenbereich. Zum porenfüllenden oder deckenden Glätten für nachfolgende Anstrich-, Maler- und Tapezierarbeiten.

  • weiße Oberfläche
  • Oberputz für streich- und tapezierfähige Oberflächen
  • innen

 

Allgemeine Hinweise:

  • Während der Verarbeitung und Austrocknung darf die Temperatur der Luft, der verwendeten Materialien und des Untergrundes nicht unter + 5° C absinken.
  • Anwendung und Ausführung gemäß DIN 18 350 VOB/C und DIN V 18 550.
  • Dem Mörtel dürfen keine Zusätze zugemischt werden.
  • Verbrauchsangaben beziehen sich auf die Mindestschichtdicke und können abhängig von Untergrund und Verarbeitung variieren. Exakte Verbrauchswerte sind durch Probeflächen am Objekt zu ermitteln.
  • Angrenzende Bauteile sind vom Putzsystem zu trennen.

 

Untergrundvorbereitung:

  • Der Untergrund muss tragfähig, trocken und frei von Staub und haftmindernden Substanzen sein.
  • Schmutz, Staub, lose Teile und die Haftung beeinträchtigende Stoffe entfernen, ggf. wasserhochdruckreinigen, nasssandstrahlen.
  • Bei ungeeigneten Putzgründen (z.B. Abweichungen von DIN 1053 „Mauerwerk“ oder DIN 18 202 „Toleranzen im Hochbau“) sind Bedenken geltend zu machen und es ist Abhilfe zu schaffen

 

Verarbeitung:

von Hand:

  • Den Inhalt eines Sackes mit der angegebenen Menge Wasser gründlich durchmischen, so dass eine verarbeitungsgerechte Konsistenz entsteht.
  • Für eine bessere Aufmischung empfiehlt es sich, ein geeignetes Aufmischgerät zu wählen.
  • Zuerst ca. 0,5 mm auftragen und flächig ausziehen.
  • Anschließend auf die Gesamtputzdicke von 1 mm, frisch in frisch, auftragen und nach einer angemessenen Standzeit glätten.
  • Um eine edle Oberflächengestaltung zu erzielen, kann mit einem zusätzlichen Wasserzug abgestuckt werden

 

Lagerung:

Bei trockener, vor Feuchtigkeit geschützter Lagerung ist das Material bis zu 1 Jahr lagerfähig.

 

Kunden kauften auch folgende Produkte

Wir empfehlen auch