Ottoseal S130 Natursteinsilikon Badezimmer abdichten

Naturstein ist seit langem ein beliebter Baustoff, gerade im Badezimmer findet Naturstein dabei immer größeren Anklang. Naturstein muss allerdings anders behandelt werden als handelübliche Fliesen, dabei ist aber auf die Auswahl der geeigneten Fugensilikone, Primer und Grundierungen, Verarbeitungswerkzeuge sowie die korrekte Durchführung der Verfugung zu achten, um hässliche Randzonenverschmutzung zu vermeiden.

Zusätzlich sind Sanitärbereiche und Badezimmer erhöhter Feuchtigkeit ausgesetzt, was die Bildung von Schimmel in den Silikonfugen fördert. Verwenden Sie deshalb zur Silikonverfugung in Sanitärbereichen mit Naturstein das dafür geeignete Natursteinsilikon. Das Ottoseal S130 ist mit der gesundheitlich und ökologisch unbedenklichen OTTO Fungitect Silber-Technologie gegen Schimmel ausgerüstet.

Material zum Silikonfugen ziehen:

Zubehör zum Silikonfugen ziehen:

  • Reinigungstuch
  • sauberer Becher für Glättmittel
  • Abfallbecher
  • Schutzhandschuhe
  • sauberer Pinsel

Arbeitsschritte zum Silikonfugen ziehen:

  1. Zuerst reinigen Sie die Fuge gründlich mit OTTO Cleaner T.
  2. Hinterfüllen Sie den Hohlraum mit der passend dimensionierten Rundschnur OTTOCORD PE-B2, die bewirkt, dass das Silicon nur an zwei Flanken haftet.
  3. Ottoseal S 130 gleichmäßig in die Fuge einbringen, anschließend Fugendichtstoff mit sauberen Pinsel leicht mit OTTO Glättmittel (oder OTTO Marmor-Silicon-Glättmittel bei Natursteinbelägen) benetzen und Fugendichtstoff mit Glättwerkzeug abziehen und glätten, wobei darauf zu achten ist, dass eine gleichmäßige Dreiecksfuge entsteht.
  4. Eine Veranschaulichung der Verarbeitungshinweise erhalten Sie direkt im Video.